Berichte


Schneverdingen, d. 8.10.2016

 

Förderverein der Grundschule Hansahlen feiert 20. Geburtstag

Entwicklung der Mitgliederzahlen bietet Anlass zur Sorge

 

Mit einem Pizza-Fest in Wesseloh feierte der Förderverein der Grundschule Hansahlen sein 20jähriges Bestehen und bedankte sich zugleich bei den vielen Helfern, die die Teilnahme der Zauberhaften Minions aus Hansahlen am diesjährigen Heideblütenfestumzug ermöglicht haben. Gleichzeitig übergab die bisherige Vorsitzende des Vereins, Britta Braack, den Staffelstab an ihren Nachfolger, Dr. Oliver Bleifuß. Dessen wichtigstes Anliegen ist es, wieder mehr Eltern für die Mitgliedschaft im Förderverein und für die aktive Mitgestaltung des Schullebens ihrer Kinder an der Grundschule Hansahlen zu begeistern: „Ich finde es schade, dass wir bei rund 190 Kindern an der Schule gerade einmal 36 Mitglieder verzeichnen. Die sinkenden Einnahmen des Vereins aber auch die Zurückhaltung vieler Eltern, wenn es darum geht, sich aktiv mit ihren Ideen, Wünschen und Vorstellungen an der Arbeit des Vereins zu beteiligen, bereiten mir Sorge.“ Dabei habe gerade das zurückliegende Heideblütenfest gezeigt, welch tolles Ergebnis dabei herauskommt, wenn viele Ideen und großartiges Engagement für eine Sache zusammen kommen. „Die Zauberhaften Minions aus Hansahlen haben Kinder und Publikum gleichermaßen begeistert!“

 

Der neue Vorstand des Fördervereins, zu dem neben Bleifuß die 2. Vorsitzende Maren Schernat, Kassenwart Thomas Lenthe und Schriftführerin Anita Bobzin gehören, hofft nun darauf, dass sich viele Eltern ähnlich engagiert in die alltägliche Arbeit des Vereins einbringen.

 

Über den Förderverein der Grundschule Hansahlen

 

Vor rund 20 Jahren taten sich 22 Eltern zusammen, um die Möglichkeiten einer Interessengemeinschaft an der Grundschule zu diskutieren. Aus dieser Idee ging im November 1996 der Förderverein der Grundschule in Hansahlen hervor. Vor allem mit der grundlegenden Umgestaltung des Schulhofs Ende der 1990er Jahre sorgte der Verein für Aufsehen. Finanziell engagiert sich der Verein außerdem unter anderem mit Zuschüssen zur Durchführung von Projektwochen, mit der Finanzierung des Projekts Klasse2000, das bei den Kindern einen Grundstein für den bewussten Umgang mit sich und dem eigenen Körper legen soll, und dem Kauf von Pausenspielzeug. Traditionell sorgt der Förderverein außerdem mit dem Aufstellen und Schmücken eines Tannenbaums in der Pausenhalle für weihnachtliche Atmosphäre in der Schule. Der Mindestbeitrag für eine Mitgliedschaft liegt bei 10 Euro pro Jahr. Die Mitgliedschaft im Förderverein endet automatisch, wenn das Kind die Schule verlässt.